Unterschriften zum „Schutz der Umwelt vor Synthetischen Organismen“ an Bundesministerium für Bildung und Forschung übergeben

Am 21. September 2011 wurden von Testbiotech in Berlin knapp 9000 Unterschriften an das Bundesministerium für Bildung und Forschung übergeben. Anlässlich der Übergabe fand ein längeres Gespräch mit Petra Steiner-Hoffmann statt, die den Bereich Life Sciences leitet. Man wolle die Forderungen eingehend prüfen, Entscheidungen über konkrete gesetzliche Regelungen für den Bereich der Synthetischen Biologie seien noch nicht gefallen, hieß es im Ministerium. Die Unterstützer der Unterschriftenaktion, wie der Naturschutzbund, das Gen-ethischen Netzwerk und der BUND, fordern Maßnahmen gegen die Freisetzung künstlicher Lebensformen und eine laufende Überwachung der Firmen. Zudem solle eine breite öffentliche Diskussion gefördert werden.

Als nächster Aktivität veranstalten verschiedene Verbände am 21.10. 2011 in Kassel eine Tagung zum Thema Synthetische Biologie. Testbiotech wird zudem auch die EU Kommission und das Europäische Parlament zu diesem Thema anschreiben.

AnhangGröße
PDF icon Tagung_Synthetische_Biologie.pdf126.26 KB